Spatenstich für den BioCube - Erweiterungsneubau der BIO CITY

Die BIO CITY LEIPZIG, eines der bedeutendsten biotechnologischen-biomedizinischen Zentren Sachsens, bei dessen Errichtung WEP bereits erfolgreich die Projektleitung und Projektsteuerung erbrachte.

Bereits 3 Jahre nach der Eröffnung 2003 war das Gebäude zu 90 Prozent vermietet und beherbergt zwischenzeitlich 23 Unternehmen, davon 15 Kern-Biotech/Life Sciences-Firmen und 8 Dienstleister.

Diesen Erfolg nahm die Leipziger Gewerbehof GmbH & Co. KG zum Anlass, mit dem „BioCube“ den 3. Bauabschnitt der BIO CITY, in deren unmittelbarer Nachbarschaft zu entwickeln.

biocube.jpg
Visualisierung: Spengel Wiescholek Architekten

WEP wurde aufgrund der Erfolge bei der Realisierung der ersten beiden Bauabschnitte der BIO CITY erneut mit der Projektsteuerung in allen Leistungsstufen und Handlungsbereichen nach AHO betraut.

Am 07.04.2011 erfolgte der feierliche Spatenstich für das 11 Mio. Euro – Vorhaben.

spatenstich_biocube.jpg
Foto: Mahmoud Dabdoub

Etwa 75% der Gesamtnutzfläche von 6.400 m² wird nach der Fertigstellung im Jahr 2012 von den aufstrebenden Unternehmen „Vita 34“ und „c-LEcta“ belegt werden. Beide Unternehmen sind in der BioCity gewachsen und können mit dem Umzug in den BioCube weiter expandieren. Vita 34 ist die erste privat betriebene Nabelschnurblutbank in Europa, mit derzeit 80 Mitarbeitern. c-LEcta entwickelt mit seinen 40 Beschäftigten Enzyme und mikrobielle Stämme für Anwendungen in der industriellen Biotechnologie.