Spatenstich für zweiten Abschnitt des Industrie- und Gewerbeparks an der Autobahn bei Grimma

Für die Erschließung des zweiten Abschnitts des neuen Industrie- und Gewerbegebietes an der Autobahn in Grimma wurde am 2. Juni 2022 der symbolische Spatenstich vollzogen. Hand legten Landrat Henry Graichen (CDU), Grimmas Oberbürgermeister Matthias Berger (parteilos) sowie Christian Steinbach und Gregor Bogen von der WEP-CSM-Entwicklungs GmbH & Co. KG an. Als Teil der WEP Gruppe übernimmt die WEP-CSM die Projektentwicklung und Vermarktung des Areals.

V.l.n.r Gregor Bogen, Matthias Berger, Henry Graichen, Christian Steinbach

Während auf dem ersten Bauabschnitt der Grimmaer Kehrmaschinenhersteller Faun Viatec bereits sein neues Werk hochzieht, geht es jetzt um ein zehn Hektar großes Gebiet östlich der Bundesstraße 107. Hier wird sich der Grimmaer Landtechnik-Vertrieb Newtec niederlassen. Es entstehe ein moderner Landtechnik-Stützpunkt mit Handel, Verkauf und Kommunaltechnik, erläuterte Mitarbeiter Tino Kießig. Zudem baue der Ost-Ableger des Mutterkonzerns Agravis eine Tankstelle. Sechs Hektar hat der Industrieparkbetreiber GLP erworben und wird dort schlüsselfertige Hallen hinstellen. Eine kleinere Restfläche der zehn Hektar ist noch nicht vergeben. Laut Oberbürgermeister Matthias Berger sollen am neuen Standort perspektivisch 1000 bis 1500 Industriearbeitsplätze entstehen.

Auf dem Gelände des zweiten Bauabschnitts laufen derzeit archäologische Untersuchungen. Auf breiter Front sind die Grabungen zu sehen. Ab Ende Juni sollen dann die Erschließungsarbeiten beginnen.

Quellen: LVZ Print, www.lvz.de